15. Tage, 7 Kilo & Buchempfehlungen

0

Heute stand der Gang auf die Waage an & mein Gefühl hat mich tatsächlich nicht getäuscht. Seit Beginn der Kur habe ich knapp 7 Kilo an Gewicht verloren. Neben den gesundheitlichen Vorteilen der Entgiftung ein netter Nebeneffekt, wie ich finde…

Nachdem vor einigen Tagen ein übereifriger englischer Journalist vor Saftkuren gewarnt hat, folgte die Antwort in Form von Ergebnissen und Vorher-Nachher-Bildern aus der internationalen „Saft-Anhängerschaft“. Einige sehr nette Beispiele findet man – nach etwas scrollen – hier auf diesem Newsblog:

http://news.juicemaster.com/stop-juicing-now-health-waist-line-depend/

Es ist schon merkwürdig, wie so mancher Artikel entsteht. Da ich mich schon lange mit dem Thema „Vitamine“ beschäftige, wundert mich aber in dieser Beziehung so schnell nichts mehr. In vielen Zeitschriften werden regelmäßig zweifelhafte Studien ausgegraben und zitiert. Da die wenigsten Menschen solche Themen dann hinterfragen, bleibt dann oft so etwas hängen wie „Vitamine als Nahrungsergänzung sind ungesund“. Nun ja, spätestens wenn dann aber einmal zufällig der Vitamin D-Spiegel beim Arzt gemessen wurde, sitzt der Schock in der Regel sehr tief. In unserer heutigen Nahrung steckt nämlich leider längst nicht alles drin was Mensch so braucht.

Für diejenigen, die sich mit dem Thema Vitaminstudien einmal näher beschäftigen möchten, ist dieses Buch absolut zu empfehlen:

http://www.amazon.de/Vitamine-Nahrungsergänzung-fatalen-Denkfehler-Vitamin-Gegner/dp/345320039X

Aufgrund meiner Vorgeschichte liegt mir  speziell das Thema „Vitamin D“ sehr am Herzen. Es kann – wenn es im Blut in der richtigen Menge vorhanden ist – viel bewirken & auch viele Beschwerden und Krankheiten heilen. Wirklich ein super spannendes Thema, daher auch hier noch die Buchempfehlung:

http://www.amazon.de/Gesund-sieben-Tagen-Erfolge-Vitamin-D-Therapie/dp/3939865125/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1421691394&sr=1-1&keywords=dr.+helden

So, nun aber noch zu den Säften des Tages:

Variante 1: Apfel, Spinat, Gurke, Limette, Avocado, Eiweisspulver, Sonnenblumenkerne

Variante 2: Orange, Möhren, Rote Beete, Minze, Ingwer

cropped-facebookcover.jpg

Advertisements