25. – 27. Tag

0

Am Donnerstag habe ich nun zum zweiten mal erfolgreich getestet ob Saft & Rock´n Roll funktioniert. Klare Antwort: JA!!! Nach dem Club-Konzert vor einigen Tagen stand nun die Köln-Arena mit Queen auf dem Programm. Normalerweise ein todsicherer Ort für Curry-Wurst, Bier & noch einige Snacks. Fazit: Es geht auch ohne 🙂 War nicht nur viel günstiger, sondern auf manche Dinge hat man einfach keine Lust mehr…

Ansonsten hat sich in den vergangenen Tagen nicht viel verändert. Entsaften ist absolut zur Routine geworden, die positiven Auswirkungen kann man sehen & spüren. Fakten kommen dann morgen gesammelt in der Zusammenfassung der 28 Tage.

 

Folgende Säfte gab es:

Donnerstag:

Variante 1: Ananas, Äpfel, Spinat, Rote Bete, Beeren, Banane

Variante 2: Birnen, Gurke, Limette, Spargel, Sellerie, Spinat

Freitag:

Variante 1: Äpfel, Ananas, Sellerie, Möhren, Rote Bete, Zitrone, Banane, Avocado

Variante 2: Äpfel, Birnen, Gurke, Limette, Minze, Brokkoli, Spinat, Speiserübe

Samstag:

Variante 1: Äpfel, Spinat, Zucchini, Limette, Sellerie, Gurke, Brokkoli, Pastinake, Avocado

Variante 2: Orangen, Möhren, Rote Bete, Minze, Ingwer

Tagesextra: Banane-Mandelmilch-Smoothie

 

 

Bildschirmfoto 2015-01-31 um 09.28.24

Bis dahin schönes Wochenende & „Juice on“

Stephan

 

 

Advertisements

24. Tag – Rückblick

2

IMG_2143Nun sind es nur noch 4 Tage bis zum großen Finale & dann gibt es auch ein Schlussfazit. Am kommenden Freitag & Montag stehen bei mir noch zwei Gesundheitschecks an. Sobald diese Ergebnisse eintreffen, werde ich dann noch berichten.

Für heute kurz & knackig die Fakten zum 24. Tag:

Säfte des Tages waren:

Variante 1: Möhren, Äpfel, Gurke, Ingwer, Basilikum, Banane, Birne

Variante 2: Apfel, Birne, Gurke, Limette, Minze, Brokkoli, Spinat, Fenchel

 

23. Tag – Rückblick

0

Langsam aber sicher ist die Zielgerade wirklich in Sicht. Nun sind es nur noch wenige Tage und wir beschäftigen uns schon mit der Planung für die Zeit nach der Kur. Wie soll es weitergehen, wie startet man wieder in Richtung feste Nahrung?

Wir haben uns entschieden, das Entsaften auch weiter durchgehend in unser Leben einzubauen. Der Ingwer-Shot & ein Saft als Frühstücksersatz sind daher schon fest gebucht. In den Tagen „danach“ werden wir zunächst noch einige Tage den Schwerpunkt auf Suppen & Salate legen.

Ein leistungsstarker Mixer ist inzwischen ebenfalls schon in unseren Haushalt eingezogen und wird uns nach der Kur noch zusätzlich mit grünen Smoothies als Abwechslung/Ergänzung versorgen. Auch Rohkost wird definitiv ein Bestandteil der Ernährung werden, die Lust auf gesunde Ernährung hat sich enorm gesteigert.

Die Säfte des Tages waren:

Variante 1: Äpfel, Spinat, Ananas, Gurke, Limette, Brokkoli, Erbsen, Avocado, Eiweißpulver & Kerne

Variante 2: Äpfel, Möhren, Sellerie, Fenchel und Ingwer 

Die Zutaten (für 2 Personen) sehen dann so aus:

IMG_7779

21. & 22. Tag – Rückblick

0

Den Sonntag ohne Problem „überstanden“ und auch den Wochenstart problemlos gemeistert! Körperlich geht es mir unverändert super. Ich schlafe sprichwörtlich wie ein Stein und wache morgens voller Energie auf. Auch das Kältegefühl gehört der Vergangenheit an. Wirklich ein spürbarer Effekt, so kann es gerne weitergehen!

Die Säfte des Tages waren:

Variante 1: Äpfel, Rote Beete, Möhre, Zitrone & Avocado

Variante 2: Äpfel, Brokkoli, Sellerie, Gurke, Ingwer & Pastinake
IMG_2039

 

 

20. Tag – Rückblick & neue Erfahrungsberichte

0

Während mein Saftmarathon noch etwas weitergeht, sind mein Neffe & meine Schwester bereits fertig. Beide haben sich an einer 5tägigen Saftkur versucht, die Erfahrungsberichte sind ab sofort auf meinem Blog zu finden. Diese kurze Variante eignet sich hervorragend, um eine Saftkur zu testen. Hat leider aber auch den Nachteil, dass die ersten drei Tage inkl. der „normalen“ Nebenwirkungen wie Kältegefühl und Entgiftungserscheinungen zum Tragen kommen. Wenn es dann richtig bergauf geht, ist die Kur schon fast wieder vorbei.

Die Säfte des Tages waren gestern:

Variante 1: Möhre, Äpfel, Gurke, Ingwer, Basilikum, Banane, Birne

Variante 2: Birne, Gurke, Limette, Sellerie, Spinat

Wochenextra: Mandelmilch mit Banane & Eiweisspulver 

19. Tag – Saft & Rock´n Roll

0

Wer hätte das gedacht, Saft & gute Livemusik sind kompatibel. Ok, ehrlich gesagt hätte ich zum Anlass auch gerne ein Bier getrunken, aber die letzten Tage bekommen wir auch noch ohne Ausrutscher hin 🙂 Wingenfelder wird hoffentlich  auch beim nächsten Konzert auf ein gemeinsames Bier einladen…

Die berüchtigte Woche drei ist so gut wie vorbei und nun geht es steil auf die Zielgerade! Neben den verlorenen Kilos und der damit verbundene super BMI vermeldet nun auch der Blutdruck zu jeder Tageszeit Spitzenwerte. Unglaublich, was man in drei Wochen doch so alles regulieren kann.

Die Säfte des Tages:

Variante 1: Ananas, Apfel, Spinat, Rote Beete, Beeren, Banane

Variante 2: Äpfel, Möhre, Sellerie, Gurke, Rote Beete, Tomate, Ingwer, Zitrone (hier gehört eigentlich noch Rotkohl rein, aber den haben wir vergessen)

IMG_2145

18. Tag – 1800 Aufrufe – Danke!

0

Vor wenigen Wochen habe ich aus der Begeisterung für einen Film den Selbstversuch geplant und nun vor 18 Tagen gestartet. Auf der Suche nach Rezepten und Erfahrungsberichten hatte ich zuvor festgestellt, dass die meisten Dokumentationsversuche in Deutschland auf privaten Homepages innerhalb weniger Tage abgebrochen wurden.

Dies wollte ich ändern und habe daher den „Saft-Laden“ ins Leben gerufen. Dafür, dass ich eigentlich keine Ahnung von Blogs & co. hatte, klappt es bisher reibungslos. Manchmal wird es mir sogar etwas unheimlich. In den wenigen Wochen hatte mein Blog über 1800 Aufrufe aus Deutschland, Österreich, England, Irland, Belgien, USA, Schweiz und sogar Saudi-Arabien. An dieser Stelle vielen Dank an alle, die das hier mitverfolgen, so macht das Spaß! Die ersten Anfragen zu Tipps & Tricks laufen ebenfalls ein, immer her mit den Fragen.

Die Säfte des Tages waren:

Variante1: Ananas, Birnen, Limetten, Ingwer, Gurke, Sellerie, Blumenkohl, Avocado

Variante 2: Äpfel, Brokkoli, Sellerie, Gurke, Spargel, Pastinaken

IMG_2128

 

16. + 17. Tag – Rückblick

0

Gestern habe ich den Tagesbericht zeitlich leider nicht geschafft, aber es geht trotzdem unverändert weiter. Die berüchtigte dritte Woche ist nämlich – zumindest bisher –  nicht halb so schlimm wie erwartet! Im Gegenteil, die positiven Ergebnisse machen sich immer mehr bemerkbar. Inzwischen macht es mir noch nicht mal mehr etwas aus, die frisch gebackenen Pizzaschiffchen der Kollegen durch die Gegend zu tragen 🙂

Spaß beiseite. Es ist wirklich so, dass ich zum Beispiel definitiv viel  besser schlafe und nicht wie sonst mehrfach in der Nacht wach werde bzw. noch Stunden zum Einschlafen brauche. Dazu kommt noch, dass ich  morgens mit dem ersten Klingeln des Weckers ausgeruht aus dem Bett hüpfe.

Die Säfte des Tages:

Variante 1: Äpfel, Spinat, Zucchini, Limette, Sellerie, Gurke,Brokkoli, Pastinake, Avocado

Variante 2: Äpfel, Möhren, Sellerie, Fenchel und Ingwer -> SEHR LECKER!

Vorbereitung ist beim Entsaften die halbe Miete, die Einkäufe können aufgrund der genauen Mengenangaben perfekt geplant werden. Die nächsten Tage können kommen, habe gerade für Nachschub gesorgt:

  • 1 Brokkoli
  • 2 Zucchini
  • Limetten/Zitronen
  • 6 Gurken
  • 6 Avocados
  • 4 Ananas
  • 32 Äpfel
  • 8 Birnen
  • 5 Bananen
  • 2 Kilo Möhren
  • Basilikum

IMG_2125

15. Tage, 7 Kilo & Buchempfehlungen

0

Heute stand der Gang auf die Waage an & mein Gefühl hat mich tatsächlich nicht getäuscht. Seit Beginn der Kur habe ich knapp 7 Kilo an Gewicht verloren. Neben den gesundheitlichen Vorteilen der Entgiftung ein netter Nebeneffekt, wie ich finde…

Nachdem vor einigen Tagen ein übereifriger englischer Journalist vor Saftkuren gewarnt hat, folgte die Antwort in Form von Ergebnissen und Vorher-Nachher-Bildern aus der internationalen „Saft-Anhängerschaft“. Einige sehr nette Beispiele findet man – nach etwas scrollen – hier auf diesem Newsblog:

http://news.juicemaster.com/stop-juicing-now-health-waist-line-depend/

Es ist schon merkwürdig, wie so mancher Artikel entsteht. Da ich mich schon lange mit dem Thema „Vitamine“ beschäftige, wundert mich aber in dieser Beziehung so schnell nichts mehr. In vielen Zeitschriften werden regelmäßig zweifelhafte Studien ausgegraben und zitiert. Da die wenigsten Menschen solche Themen dann hinterfragen, bleibt dann oft so etwas hängen wie „Vitamine als Nahrungsergänzung sind ungesund“. Nun ja, spätestens wenn dann aber einmal zufällig der Vitamin D-Spiegel beim Arzt gemessen wurde, sitzt der Schock in der Regel sehr tief. In unserer heutigen Nahrung steckt nämlich leider längst nicht alles drin was Mensch so braucht.

Für diejenigen, die sich mit dem Thema Vitaminstudien einmal näher beschäftigen möchten, ist dieses Buch absolut zu empfehlen:

http://www.amazon.de/Vitamine-Nahrungsergänzung-fatalen-Denkfehler-Vitamin-Gegner/dp/345320039X

Aufgrund meiner Vorgeschichte liegt mir  speziell das Thema „Vitamin D“ sehr am Herzen. Es kann – wenn es im Blut in der richtigen Menge vorhanden ist – viel bewirken & auch viele Beschwerden und Krankheiten heilen. Wirklich ein super spannendes Thema, daher auch hier noch die Buchempfehlung:

http://www.amazon.de/Gesund-sieben-Tagen-Erfolge-Vitamin-D-Therapie/dp/3939865125/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1421691394&sr=1-1&keywords=dr.+helden

So, nun aber noch zu den Säften des Tages:

Variante 1: Apfel, Spinat, Gurke, Limette, Avocado, Eiweisspulver, Sonnenblumenkerne

Variante 2: Orange, Möhren, Rote Beete, Minze, Ingwer

cropped-facebookcover.jpg

14. Tag – Rückblick

0

Halbzeit, die ersten 14 Tage sind geschafft und das ist wirklich ein Meilenstein. Unabhängig von der Tatsache an sich ist es großartig, seinem Körper soviel gesunde Lebensmittel zu verabreichen. Bisher gab es auch noch keinen „Rückfall“ und nicht mal den Hauch einer Idee, die Entgiftungskur abzubrechen.

Ich merke tatsächlich, dass immer mehr Power vorhanden ist. Gefühlt hat sich auch am Gewicht einiges getan, das werde ich dann morgen beim Wiegen genau wissen.

Die Säfte des Tages waren:

Variante 1: Äpfel, Rote Beete, Möhre, Sellerie, Zitrone, Avocado

Variante 2: Ananas, Apfel, Möhre, Spinat, Grünkohl, Brokkoli, Zitrone

Tagesextra: Mandelmilch, Banane, Eiweisspulver 

IMG_7757