Welcher Saft-Guru darf es denn sein?

Nachdem der gute Vorsatz für einen mehrwöchige Saftkur im Januar beschlossene Sache ist, geht es an die Vorbereitungen. Informationen & Rezepte sammeln, Bücher besorgen.

Auf dem deutschen Buchmarkt sieht es relativ nüchtern aus. Saftkuren sind gerade nicht „in“ und die angebotenen Bücher kommen auch relativ altbacken daher.

International sieht es anders aus. Da gibt es ansprechende Bücher, Filme und Apps. Die Australier haben Joe Cross, die Engländer „Juicemaster“ Jason Vale und in Amerika tummeln sich mehrere Gurus rund um das Thema Entsaften/Saftkuren und deren heilsame Wirkung. Norman W. Walker gilt als einer der Erfinder, hat auch selbst einen Entsafter entworfen. Skeptisch machten mich aber nun die Altersangaben. Angeblich hat er mit 113 Jahren sein letztes Buch geschrieben und ist dann mit 115 Jahren verstorben. Prompt spuckt Wikipedia auch einen Bericht aus in dem über falsche Altersangaben berichtet wird. Er wurde „nur“ 99 Jahre alt, würde mir immer noch reichen, aber ist nicht wirklich vertrauenserweckend wenn da geschummelt wird 😉

Richtig interessant dagegen das Buch zur Gerson Therapie. Der deutsche Arzt Max Gerson hat schon früh den Zusammenhang zwischen Ernährung und Krankheiten erforscht und eine eigene Therapie entwickelt. Natürlich gibt es auch hier verschiedenste Ansichten über Erfolge und Misserfolge, aber das verwundert mich nicht. Hier sehe ich es wirklich pragmatisch wie Dr. Ulrich Strunz, den ich für seine provozierenden Aussagen einfach sehr schätze:

„Wer heilt, hat Recht!“

IMG_1682

Mein Fazit: Das Rad kann man auch beim Thema Saft nicht neu erfinden. Schaden kann eine Saftkur sicherlich nicht. Wenn man einen Mix aller Informationen nutzt und Rezepte und Ideen ausprobiert, fährt man sicherlich sehr gut damit. Wir werden es bald wissen 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s