Saft-Laden?

Zugegeben, der Name ist hier Programm. Vor einigen Wochen bin ich zufällig über Joe Cross und seinen Film „Fat, Sick & Nearly Dead“ gestolpert.

Selten hat mich ein Film oder eine Idee so inspiriert! Durch einen mehrwöchigen „Reboot“ mittels einer reinen Saftkur (Obst-/Gemüsesäfte) schafft es ein übergewichtiger Australier innerhalb weniger Wochen, seinen Körper zu heilen und sein Leben komplett zu verändern.

Nach diesem Film bekam unser Entsafter wieder Leben eingehaucht und wurde seither täglich genutzt. Auch wenn ich mich für gesunde Lebensmittel interessiere, ist Gemüse nicht unbedingt meine Leibspeise. Durch die Saftkur sind jedoch völlig neue Möglichkeiten gegeben. Gemüsesorten, die ich niemals essen würde „landen“ im Entsafter und – man glaubt es kaum – schmecken sogar!

Nach den ersten zaghaften Versuchen werde ich bzw. werden wir, denn meine Frau ist ebenfalls infiziert, im Januar einen 28tägigen Selbstversuch starten. Über die Ergebnisse werde ich hier regelmäßig berichten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Saft-Laden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s